Christine & Ed Schaefer Call or Text: (520) 668-5037 Email Us

Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich einen Fachanwalt für Einwanderungsfragen finden?

Eine der besten Quellen um einen Anwalt mit spezifischen Kenntnissen im Einwanderungsrecht zu finden ist die American Immigration Lawyers Association (AILA) – Amerikanische Assoziation für Einwanderungsanwälte. Da es gegen nationales Recht verstößt, Einwanderungsfragen durch ausländische Anwälte zu beantworten, empfehlen wir Ihnen unbedingt einen lizensierten Anwalt zu kontaktieren. Hier clicken

Ist ein Notar in jedem Land gleich?

Auf keinen Fall! Notare in den USA haben einen sehr eingeschränkten Arbeitsbereich. In den US dienen Notare dazu die Identifikation und Zertifikation von Unterzeichnenden sicher zu stellen – und sonst nichts! Auf der anderen Seite sind der Notario Publico in Lateinamerika, ein Notaire in Frankreich, oder eine Notar in Deutschland Spezialisten für Eigentums, - Familien, - oder Immobilienrecht. Dabei haben sie einen hohen Grad an legalen Training und Verantwortung.

Was ist der Unterschied zwischen einem Makler und einen Immobilienverkäufer?

Sowohl Makler als auch Verkäufer müssen in Arizona durch das Arizona Department of Real Estate (ADRE) lizensiert sein. Beiden müssen durch Fingerabdrücke verifiziert sein, staatliche Prüfungen mit mindestens 90 Stunden Training an einer ADRE-genehmigten Schule absolvieren, und die Abschlussprüfung bestehen. Um eine Immobilienlizenz als Makler zu erhalten, bedarf es mindestens 3 Jahre Erfahrung als Immobilienverkäufer innerhalb von 5 Jahren nach bestandener Prüfung und Zertifizierung durch den Staat.

Was ist ein CIPS?

Der CIPS oder Certified International Property Specialist ist ein Netzwerk von mehr als 2000 Immobilienspezialisten in über 50 verschiedenen Ländern der Welt. Um diesen Titel zu erhalten muss ein REALTOR® in den USA verschiedene spezialisierte Kurse besuchen und ein umfassendes Verständnis des internationalen Immobilienmarktes vorweisen.

Was ist eine MLS?

Der Grundpfeiler des Immobilienmarktes in Arizona bzw. den USA ist unser Multiple Listing Service (MLS), welcher die Mehrzahl aller Grundstücke zum Verkauf in einem bestimmten Markt beinhaltet. Da der Immobilienmarkt relativ stark lokalisiert ist, sind auch die Multiple Listing Services rein lokal anstatt national gehalten. Normalerweise tritt der Verkäufer in ein exklusives Verkaufsverhältnis mit einem Makler um die Immobilie zu vermarkten/verkaufen. Dabei versteht sich hier, dass die Verkäufer des Maklers mit anderen Maklern kooperieren. So kann ein Makler, welcher mit einen Käufer zusammenarbeitet alle Immobilien, welche in der MLS eingetragen sind, zeigen und verkaufen. Übrigens ist es in unserem Markt üblich, dass der Verkäufer die Vermittlungsgebühr übernimmt.

Was ist die Bedeutung der Buchstaben neben dem Maklernamen?

Die verschiedenen Buchstaben dienen zur Akkreditierung und zeigen vorranging die Erfahrung des Maklers um Kunden eine genauere Kompetenzanalyse zu gewährleisten. Der CRS (Certified Residential Specialist – Zertifizierter Eigenheim-Spezialist) ist eine begehrte Auszeichnung, welche nur an Makler verliehen wird die zusätzliche Kurse im Verkauf von Immobilien sowie strenge Verkaufszahlen vorweisen können. Dabei müssen diese gleichzeitig einen hervorragenden Ruf, gute Verkaufszahlen, und die Mitgliedschaft in der National Association of REALTORS® vorweisen um die strengen geschäftlichen und ethischen Grundlagen zu erfüllen. Der GRI (Graduate REALTOR® Institute – Abschluss am Immobilieninstitut) ist eine Auszeichnung für Makler, welche spezielle Kurse innerhalb von zwei bis drei Jahren besucht haben. Andere Kennzeichnungen werden grundsätzlich anhand zusätzlicher Kurse und Zertifizierungen verliehen um Käufern und Verkäufern im heutigen Immobilienmarkt zu helfen. Video

Welche Dokumente sollte ein Käufer beim Eigenheimkauf durchsehen?

Das Arizona Department of Real Estate und die Arizona Association of REALTORS© bieten eine großartige Auswahl an Dokumentationen und Informationen für potentielle Käufer an, um wohlüberlegte Entscheidungen zu treffen. Zu den Publikationen gehören der „BUYER ADVISORY“ (Käufer Beratung) mit allgemeinen Dokumente umfasst, welche häufig beim Kauf von Immobilien in Arizona verwendet werden. Unter diesem Link gibt es zudem weitere Informationen. Hier clicken

Wer bezahlt die Immobilienkommission in Arizona?

Normalerweise fällt die Kommission beim Immobilienkauf/verkauf in Arizona zu Lasten des Verkäufers. Die Kommission ist ein festgelegter und vorher zwischen Verkäufer und Makler vereinbarter Betrag und wird normalerweise beim Eintrag in die Immobilienbörse festgelegt. Mit dem Eintrag der Immobilie in die MLS (Multiple Listing System s. oben) wird dieser Betrag offengelegt. Solange der Käufer keinen anderweitigen Vertrag hat, ist er in Arizona nicht verpflichtet eine Kommission zu bezahlen. Achtung: Kommissionen sind bei Abschluss fällig und werden im Settlement Agreement beim Verkauf existierender Immobilien vermerkt.

Ist eine unmöblierte Wohnung tatsächlich unmöbliert?

Ja und nein. Im Vergleich zu den Erfahrungen in einigen europäischen Ländern wo unmöblierte Wohnungen tatsächlich komplett nackt sind, ist es in Arizona normalerweise so, dass zumindest die Küche mit Herd, Kühlschrank, Spüle und Schränken ausgestattet ist. In moderneren Wohnung ist zudem der Geschirrspüler meist Standard. Zudem zählt ein Zimmer nur als Schlafzimmer soweit es ein Fenster und einen Wandschrank/Einbauschrank mit direktem Zugang hat.

Suchen Sie nach Immobilien in Arizona?

Amerika ist zentraler Wohnsitz und zugleich Geldanlage für Menschen aus der ganzen Welt. Im Vergleich zu vielen anderen weltweiten Märkten werden Immobilien in den Vereinigten Staaten als eine erschwingliche und sichere Kapitalanlage gesehen. Dies stimmt insbesondere für Arizona. Egal ob Sie nach einer Ferienwohnung oder Investmentimmobilien suchen - oder für den Beruf oder das Studium umziehen - der Immobilienmarkt in Arizona hat ein hohes Potenzial.

Weil sich der Kauf und Verkauf von Immobilien von Land zu Land und Staat zu Staat unterscheidet, ist es wichtig einen verlässlichen und gut informierten Makler zu finden, welcher umfassende Erfahrung mit internationalen Kunden hat, um Sie durch die verschiedenen Schritte zu führen. Certified International Property Specialists (CIPS), die spezialisiertes Training gemacht und schon viel Erfolg mit internationalen Kunden haben, sind eine hervorragende Wahl. CIPS haben die Ausbildung, Ressourcen, und Kontakte um Sie perfekt zu beraten.

Der Monsun in Arizona?

Das Wort “Monsun” erinnert an heftige Stürme, Fluten und starken Regen in Orten wie Afrika, Asien und Australien. Aber nur wenn man im südwestlichen Teil der Vereinigten Staaten wohnt, kommt einem Arizona ebenfalls in den Sinn. In Arizona haben wir eine Monsunzeit, die
offiziell vom 15. Juni bis Ende September läuft. Sie ist unsere Sommerregenzeit und historisch betrachtet ergießt sich ca. 50% der jährlichen Niederschlagsmenge während dieser Zeit über Tucson.

Normalerweise fängt der Monsun Anfang Juli an, und seine wilden Winde, Sturmfluten, Staubstürme und Blitzeinschläge können sehr gefährlich sein, vor allem wenn man bedenkt dass dies auch unsere Saison mit der höchsten Waldbrandgefahr ist.

Statistiken des National Weather Service, die der Arizona Daily Star veröffentlicht, zeigen dass die normale Niederschlagsmenge während des Monsuns in dem letzten Jahrzehnt ungefähr 15.24 cm ist - mit einem Höchststand von 25.9cm in 2006 und einem Tiefstand von 6.15cm in 2004.

La Placita Village - Tucson

Wenn man neu in der Stadt ist, ist das Stadtzentrum ein guter Startpunkt die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu erkunden. In Tucson ist das La Placita Village - in der Nähe der Church St. wo Congress und Broadway St. kreuzen - ein idealer Treffpunkt. Sofort erkennt man diesen zentralen Platz an seinen kräftigen hellen Farben seiner Gebäude und den historischen Pavillon mit Blick auf La Placita, der auf das 19. Jahrhundert zurückgeht. Wenn man über die Straße schaut, sieht man eine 4-Meter-hohe Statue des Pancho Villas in dem Veinte de Agosto Park, die Tucsons Gründung an den 20. August 1775 hervorhebt. Am La Placita Village sollten Sie das “Visit Tucson” Fremdenverkehrsamt unbedingt besuchen. In “Visit Tucson” erhält man ohne Probleme kostenlos Karten und Reiseführer von der freundlichen Belegschaft. Zudem können Sie ab 25. Juli mit Tucsons neuer moderner Straßenbahn zu der University of Arizona fahren, mit Haltestellen in Broadway, Congress, 4th Avenue und University Blvd. Wir werden mehr über die Straßenbahn in einem kommenden Blog schreiben. Für eventuelle Fragen zu Tucson oder Immobilien stehen wir Ihnen jederzeit per Telefon/SMS unter 520.668.5037 oder per Email christine@Christine-Ed.com zur Verfügung.

Copyright © 2011-2018 Christine M Schaefer P.C. All Rights Reserved. Site Map